shortstorys

Hy hier kommen die Short-Storys. Sie sind natürlich nicht alle von mir. Nein meine Freundinnen haben mir auch welche für diese Seite gegeben, aber die kommen erst später.

Also hier sind erstmal nen paar von mir. Ähm ich hoffe sie gefällt euch. So es sind jetzt schon 3 Storys hier.




 



Wichtig ist: Das diese Geschichte für manche auch etwas na ja, gruselig etc. sein kann. Darum, jeder der Darkness liest sollte sich bewusst sein das spätere Folgen die aufgrund des Textinhaltes auftreten können, sie selbst dafür verantwortlich sind. Da ich hiermit jeden Leser darauf hinweise, das sie die späteren Folgen selber auf sich nehmen.

Darkness

"Es ist Dunkel um mich ,ich kann nichts sehen .Tausend schwarze Flammen züngeln sich um meinen Körper .Alle sind sie eine Qual .Alle meine Sünden fallen auf mich zurück, alle . Ich versuche zu schreien ,doch kriege ich nicht einen Ton heraus ,ich schaffe es nicht mal den Mund auf zu machen .Warum ,warum kann ich mich nicht bewegen, warum nichts spüren außer Schmerz . Mein einziger Gedanke bist du ,mein Bruder .

Der mich in diese Hölle schickte und mich diese Qualen erleiden läßt . Macht es dir Spaß mich so zu sehen ? Ich hasse dich so sehr, wie ich dich liebe. Darum bleibe ich bei dir ,in deiner ewigen Dunkelheit !Um mit dir gemeinsam zu sterben ."

Schweißnaß wachte Angel aus ihren Traum auf. Sie sah sich in ihren Zimmer um und hatte das Gefühl die Schatten ihrer Träume würden sie verschlingen .Schnell versteckte sie sich unter ihrer Decke .Ihre Gedanken waren immer noch bei ihrem Traum ,aber sie wollte ihn eigentlich nur schnell vergessen . Sie hatte wieder diesen Traum und das schon zum dreizehnten Mal . Angel spielte mit den Gedanken zu ihren Bruder zu rennen und sich von ihm trösten zu lassen ,aber sie wollte nicht, daß er sich um sie Sorgen machte .So blieb sie im Bett und lag unter ihrer Decke .Plötzlich hörte sie ein Geräusch und im nächsten Moment wurde ihr die Decke weggezogen .Angel erschrak und machte die Augen zu ,sie wollte die Schatten in ihren Zimmer nicht sehen.

Auf einmal spürte sie auf ihrer Stirn einen sanften Kuss und sie machte ihre Augen wieder auf .Angel blickte in zwei schwarze Augen ,auch im dunkeln konnte sie seine Augenfarbe erkennen ,da sie dunkler und unergründlicher als die tiefste Dunkelheit zu sein schienen . Ihr zwei Jahre älterer Bruder kniete vor ihrem Bett und sah sie besorgt an .Mit seiner einen Hand streichelte er abwesend Angels Haare .Er sah ihr die ganze Zeit in die Augen . Nach einer Weile lächelte er und fragte leise :"Shadow was ist passiert ?" Angel war den Tränen nahe ,sie wollte nicht ,daß ihr Bruder sich um sie Sorgen macht ,aber sie antwortete ihm trotzdem . "Ich hatte wieder diesen Traum !",presste sie hervor ,da ihre Stimme zu versagen drohte ,"Du hast mich wieder in die Dunkelheit verbannt ,für meine Sünden ." Ihr Bruder sah sie ernst an , seine Hand strich ihr immer noch durchs Haar . Nun neigte er den Kopf zu ihr herunter , so daß er mit seinem Mund nah an ihrem Ohr war . "Würde ich denn sowas tun ?" ,hauchte er leise in ihr Ohr . Aus seinem Mund klang es, als würde er eine Beschwörungsformel zu ihr flüstern . Angels Augen waren auf einmal leer ,es war so, als ob sie nicht mehr da wäre . Wie mechanisch sagte sie :"Das würdest du niemals tun ." Zufrieden lächelte er und flüsterte :"Shadow ,liebst du mich ?"

"Ja Bruder ,mein geliebter Bruder ."

"Und du würdest alles für mich machen ?!"

"Ja Bruder ,alles ."

"Dann sag meinen richtigen Namen !"

Tränen flossen von ihrem Gesicht ,sie wollte seinen richtigen Namen nicht aussprechen, sie durfte nicht . Doch sie stand unter seinen Zauber und leise flüsterte sie :"Dark !"

Plötzlich wurde alles hell und im nächsten Moment wieder alles dunkel . Darks Augen schienen sich noch mehr zu verdunkeln und es schien auch so ,als ob er das Licht in sich einsaugen würde ,um es in die ewige Dunkelheit zu verbannen .Nicht mal das Leuchten des Mondes war noch zu sehen .Plötzlich hörte man Flügelschwingen ,vor Angels Bett stand Dark zufrieden lächelnd und mit Dämonenflügeln .Er beugte sich zu Angel und flüsterte :"Kleine Schwester .Deine allergrößte Sünde war es ,mir mein Herz zu klauen und jetzt wirst du für deine Sünde büßen . " Seine Lippen kamen ganz dicht an ihre ,seine eine Hand griff nach ihren Schultern um Angel ruhig zu halten ,da sie aus seinem Zauber erwachte und sich befreien wollte . Seine andere Hand schloß sich um ihr Kinn . Angel wollte nach ihren Eltern schreien ,doch er erdrückte ihren Schrei mit einem Kuß . Plötzlich konnte sie in seine Gedanken einsehen . Sie sah ihre Eltern tot im Bett liegen , ihr Fleisch abgewetzt von ihren Knochen .Dark hatte sie getötet . In ihr stieg Haß auf ,und es gelang ihr ihren Bruder wegzustoßen . Sie sprang aus ihrem Bett und rannte weg .Sie rannte durch das Haus und wollte zur Tür ,doch die Gänge waren verzerrt ,wie in einem Labyrinth .Ihre Füße trugen sie schneller als sonst ,die Angst vor ihren Bruder verlieh ihr Flügel .Doch Darks Stimme flüsterte in jedem Korridor ihr zu . Sie wußte nicht, wo ihr Bruder war ,beschloß aber sich nicht umzudrehen und nachzusehen . Doch plötzlich kam eine Hand aus dem Dunkeln und hielt sie fest . Dark stand vor ihr und guckte sie mit dämonischen Blick an . Er kam wieder näher mit seinen Kopf an ihren heran und flüsterte ihr ins Ohr:"So etwas tut man nicht mit einem geliebten Menschen !" Er sah ihr wieder zufrieden in die Augen doch dieses mal funktionierte seine Magie nicht . Plötzlich züngelten schwarze Flammen an den Wänden hoch und Angels Augen wurden genauso schwarz ,wie die von Dark . "Du wirst jetzt Buße tun Dark .Buße für deine Sünden !",zischte Angel ihn an .

Dark lächelte ,er wußte ,daß sie ihn nicht töten konnte ,genauso wie sie ihn nicht verbannen konnte ,dafür liebte sie ihn zu doll . Angel legte ihre Arme um Dark und drängte ihn zu den Flammen . "Das traust du dich nicht ,dafür liebst du mich zu doll!" schrie Dark . Seine Stimme bebte ,hatte er sich so in ihr geirrt ? Er wollte bis in die Ewigkeit mit ihr zusammen sein . Deshalb tötete er ihre Eltern und erweckte seine Dämonenseite .Wie konnte sie ihn nur so hintergehen ,schoß es ihm durch den Kopf.

Angel sah ihn traurig an ,dann sprach sie :"Du wirst nicht alleine gehen ,geliebter Bruder . Ich bleibe bei dir ,wir müssen beide für unsere Sünden bezahlen !" Mit diesem letzten Satz stieß sie sich und ihren Bruder in die schwarzen Flammen , in denen sie bis in die Ewigkeit zusammen waren .

Ende

script by : Dimisus Angelus

 

 

Also, hier ist eine Geschichte(Kälte), die man nur lesen sollte, wenn es nicht so schlimm ist, das sie zum Schluss ziemlich eglich wird. Da dort jemand stirbt bitte ich darum das Jugendliche und Kinder sie nur lesen, wenn sie auch die Verantwortung für die späteren Folgen übernehmen. (Ich glaug zwar nicht das sie besonders gruselig etc. ist, aber das ist eine Vorsichtsmaßnahme.)

 

Kälte

"Angie, meine Angie. Du wirst für immer mir gehören, für immer!"

In einem dunklen Zimmer, hörte man etwas klirren, dann war alles still.

Ein spitzer Aufschrei weckte am nächsten Morgen die Bewohner aus ihren Schlaf. Eine völlig aufgelöste Frau saß, sich die Hand vorm Mund haltend, auf dem Fußboden. Vor ihr lag ein Junge mit schweren Wunden in einer Blutlache. Nach ein paar Minuten hörte man Sirenen und Ärzte stürmten die Treppe herauf. Alles lief ganz schnell, bei dem Jungen wurden Sofortmaßnahmen eingesetzt, dann wurde er auf einer Trage in den Krankenwagen gebracht. In der Straße herrschte ein heilloses Durcheinander, die Polizei war gerade damit beschäftigt die Personalien von dem Jungen zu erfragen und die Vermieterin war da keine sehr große Hilfe. Sie stand noch völlig unter Schock, doch die Polizei hatte Glück da im diesen Moment ein Mädchen die Straße hoch lief und sich zielstrebig auf das Haus zu bewegte. Die Polizei hielt sie an, es war jetzt niemanden gestattet das Haus zu betreten. Das Mädchen guckte sich verzweifelt um und entdeckte die Vermieterin, sie ging zu ihr und fragte was geschehen seie und wo ihr Freund wäre. Die Frau sah sie mit leeren Blick an, dann stotterte :"Er lag wie Tod auf den Boden, er ist Tod Mädchen, er ist Tod!" Das Mädchen wusste nicht was sie damit meint und wollte gerade nach fragen, als ein Polizist sie versuchte hinter die Absperrung zu zerren. Sie wehrte sich und wollte wissen was hier los war. Erst war er stur, sagte nichts und versuchte sie immer noch zur Absperrung zu ziehen. Sie blieb stehen und fauchte ihn an :"Was erlauben sie sich?! Ich will nur zu meinen Freund."

Ihr Gesichtsausdruck veränderte sich und sie war den Tränen nahe. "Und was ist wenn er verletzt wurde, er hat hier niemanden, den er kennt." Der Polizist sah sie mitfühlend an, dann sprach er :"Mädchen, es wurde ein 16 jähriger Junge verletzt aufgefunden und ist jetzt in ärztlicher Behandlung. Dein Freund wird es sicher nicht sein, da es bei den Jungen nach einen Selbstmordversuch aussah." Das Mädchen fing an zu schluchzen und fragte wie der Junge aussehe. "Er hat weiße Haare, so 1,86m groß und eine Normale bis trainierte Statur." Sie war völlig aus der Fassung und fiel vor Schock auf den Boden. "Bryan", hauchte sie," Warum hast du das getan?"

Der Polizist sah sie verwundert an, doch als er sie befragen wollte, brachte sie keinen Ton mehr heraus. Schließlich wurde sie aufs Revier mitgenommen und später verhört.

"Dein Name ?" ,fragte einer der anwesenden Polizisten. "Angel Hiwatari .", sagte sie abwesend .

"Wo wohnst du ?"

"In der Seewanstraße 20 ."

"Woher kennen sie den Verletzten ?"

"Durch die Schule, wir sind befreundet."

"Wissen sie von Familienmitgliedern ?"

"Nein ,er hat keinen Kontakt zu ihnen."

"Wissen sie warum?"

"Nein das weiß ich nicht."

Über diese Frage hätte sich Angel normalerweise aufgeregt, doch die Ungewissheit um Bryan ließ sie nicht los und so hatte sie keine Kraft sich aufzuregen. Nach einer langen Zeit auf den Revier, ließ man Angel endlich gehen. Sie lief sofort zum Krankenhaus, um Bryan zu besuchen. Dort angekommen erfuhr sie, dass er nicht mehr der Tod droht, doch noch war er nicht wach und sie konnte nicht zu ihm. Angel wartete im Warteraum. Sie war sehr Müde und so schlief sie ein. Ein schrecklicher Traum jagte den nächsten, bis alles zu einem einzigen verwirrenden Film wurde, in den

Bryan sie jagte und versuchte zu töten. "Plötzlich berührte sie jemand sachte. Angel schreckte auf und blickte sich um, niemand war zu sehen, alles nur Einbildung dachte sie sich. Erleichtert atmete sie auf, sie bemerkte nicht wie eine Hand von hinten nach ihr griff. Die Hand legte sich schnell um ihren Hals und drückte zu. Ihr wurde die Luft abgeschnürt, mit letzter Kraft drehte sie sich um und sah in zwei Hellblaue Augen, in Bryans Augen. Tränen liefen ihr übers Gesicht, wie konnte er ihr das bloß antun?"

Schlagartig schlug Angel ihre Augen auf und wurde von der Sonne geblendet. Sie befand sich immer noch im Warteraum und Bryan war nicht zu sehen. Angel stand auf und ging zur Rezeption um nach zu fragen ,ob er schon wach wäre. Die Frau sagte ihr höflich, dass er schon seit einer halben Stunde wach war. Angel raufte sich die Haare, wäre sie bloß nicht eingeschlafen. Ihre Alpträume waren vergessen und ihr einziger Gedanke war Bryan. Sie stürmte den Gang hinauf und ging langsam in sein Zimmer. Bryan saß aufrecht in sein Bett und sah aus den Fenster, dass Angel im Zimmer war bemerkte er erst nicht. Er sah sie erst als sie mehr ins Zimmer trat.

"Was willst du Angie?" ,fragte er sie kalt. "Ich wollte nur wissen, wie es dir geht?", sagte sie zaghaft.

"Mir geht´s gut und jetzt geh!"

Angel war betrübt, sie kannte seine schroffe Art, doch er war Verletzt und sie machte sich Sorgen um ihn. Sie ging näher zu Bryan, dieser fuhr sie böse an: "Hast du nicht gehört Angie. Du sollst gehen!" Angel hörte nicht auf ihn und mit ein paar Schritten war sie an seinem Bett und setzte sich. Beide schwiegen sich an, bis Bryan das Wort ergriff: "Ich hab gehört, du hast einen Freund?"

"Ja ", sagte Angel bedrückt. Es wunderte sie, dass er sich dafür interessierte, da er sonst immer an nichts Interesse zeigte.

Bryan zog plötzlich etwas langes, silbernes unter seinem Kopfkissen hervor und begann damit rum zuspielen. Kalt reflektierte es die Sonnenstrahlen und Angel wurde erst darauf aufmerksam, als es sie blendete. Neugierig sah sie zu Bryan herüber. Sie erschrak als sie ein Skalpell in seiner Hand entdeckte. "Bryan, leg das Skalpell weg, du kannst dir etwas tun. Bryan lachte auf, es war ein böses, höhnisches Lachen .

"Was denkst du wer mir diese Wunden zugefügt hat", sagte er und zeigte mit den Skalpell auf seine Verletzungen, "Angie das war ich. Und du hast doch auch schon meine anderen Narben gesehen, die habe ich mir auch selbst zugefügt, wie auch noch andere, die du noch nicht kennst. Ach, und weißt du was ich jetzt tue?" Angie schütellte den Kopf. Bryan grinste Boshaft :"Jetzt werde ich dir zeigen warum du besser gegangen wärst!" Er führte das Skalpell zu seiner Pulsader, als Angel nach dem Gerät griff. Bryan hielt sie davon ab ihm das Messer zu entreißen. Sie war nun über ihn gebeugt und sah ihn traurig in die Augen. "Bryan, mach das nicht!", schluchzte sie. Doch Bryan imitierte sie bloß nach und sagte: "Was soll ich nicht machen, Angie? Soll ich mir nicht die Pulsader aufschneiden?" Angel nickte, doch Bryan wurde dadurch nur noch wütender :"Was hast du denn, es ist doch egal was mit mir passiert, das interessiert dich doch sowieso nicht !" "Das ist nicht wahr, das weißt du genau." "Ach weiß ich das? Weiß ich das?! Nein du interessierst dich nicht für mich, sonst wärst du nicht mit einen anderen zusammen. Ich bin der einzige den du lieben darfst, klar du gehörst mir!" Sie schütellte mit den Kopf, so hatte sie ihn noch nie erlebt. "Du meinst also, dass du mir nicht gehörst?! Dann werde ich jetzt was dagegen tun!" Er zog sie an sich heran und flüsterte ihr nur noch ins Ohr, dass wenn sie Tod wäre, sie ihn ganz sicher gehören würde. Angel wollte aufschreien, doch er erdrückte ihren Schrei mit einen Kuss, dann zog er sie näher an sich heran. Hinter ihren Rücken blitzte etwas kurz auf und Angels ganzer Körper ruckte plötzlich.

...............Bryan küsste sie immer noch, ihre Augen waren leer, ihr Mund voller Blut und das Bett verfärbte sich langsam rot. Bryan löste sich von ihren Lippen und flüsterte: "Siehst du, jetzt gehörst du mir. Aber das lässt dich irgendwie kalt, oder?"

Ende

script by: Dimisusangelus

 

 

 

Ich hoffe sie haben euch gefallen, aber hier kommt noch eine habe ich auch geschrieben. Ist eine Komödie.

Der große Preis

Es war ein heißer Sommertag und die Sonne brannte auf meiner Haut .Meine Freundinnen spielten gerade Volleyball .Sie riefen mich schon die ganze Zeit zu sich ,aber ich wollte nicht mitspielen .Nein ,ich wollte lieber faul in der Sonne rumliegen .Ich drehte mich auf den Rücken und ließ mich von der Sonne blenden .Die vielen Geräusche um mich herum ließen meinen Kopf schwirren und ich begann einzunicken .

Plötzlich hörte ich lautes Geschrei und jemand schrie ,pass auf .Ich wusste nicht was passiert war ,doch aufeinmal spürte ich einen stechenden Schmerz in meiner Seite .Ich riss meine Augen auf und sah direkt in die blauen Augen eines Jungens .Er sah mich besorgt an und fragte:"Ist alles okay mit dir ?" .Ich lächelte ihn an und antwortete :"Da muss man schon doller schießen ,wenn es mir weh tun soll !" (wurde vom Fußball erwischt) Im selben Moment ,wo ich dies gesagt hatte ,dachte ich mir ,was sollte denn das .Seit wann bin ich so blöd und angeberisch ? Doch der Junge sah mich fröhlich an und

fragte :"Heh ,du redest ,als könntest du Fußball spielen ." "Och ,nur ein

bisschen ", erwiederte ich .Nun lächelte er . "Wir brauchen noch jemanden ,der mitspielt ." Ich sah ihn verdutzt an ,am liebsten hätte ich ihn an den Kopf geknallt :"Du glaubst doch nicht etwa ,dass ich mit einer Meute von Jungen Fußball spiele ? Wer bin ich denn " ,doch statdessen sagte ich :" Ich bin nur gut in verteidigen und das auch nur ,weil ich reflexmäßig Faule .Da traut sich keiner an mir vorbei ,also keiner der mich kennt ." Seine Augen glitzerten vor Freude ."Wirklich ,ehrlich du kannst faulen ?Das ist ja klasse !" Ich sah ihn verdutzt an und dachte mir ,was wohl am Faulen so klasse wäre .Leider konnte ich ihn das nicht fragen ,da ein anderer Junge zu dem Typen mit den ich redete rief :"Tyson ,du lahme Ente .Bis du den Ball geholt hast ist Weihnachten vorbei .Mach endlich hin ." Tyson drehte sich zu den Jungen um und rief zurück :"Leute ,kommt mal her .Ich will etwas mit euch besprechen ." Eh ich ´s mir versah ,standen um mich 10 Jungen und ein Mädchen und alle blickten auf mich herunter . "Na klasse ",dachte ich ,"jetzt wird es wohl schwierig mich herauszureden ." Ich sah sie an und ließ ein kleines "Hy" in die Runde fallen. Tyson drehte sich zu den Jungs und sagte :"Leute ,sie wird mitspielen ." Ich sah ihn verdutzt an und wollte Einspruch erheben ,da quasselte er auch schon weiter . "Mit ihr können wir die Demolition Boys ,die Psy-Kicks und das Team von Dokter Zargart (ohne Zeo),bestimmt schlagen ." Die Jungs guckten sich staunend an und ich war immer noch total perplext . Dann meldete sich ein kleiner Junge ,mit schwarz-roten Haaren zu Wort ."Tyson ,für mich sieht es so aus ,als wolle sie überhaupt nicht mitspielen . Außerdem können wir ihr das nicht antun .Ich bin schon bei Hiromi dagegen ."

Jetzt wurde ich wütend ,etwas was ich auf den Tod nicht leiden kann ,außer Fisch ,ist wenn ein Junge Mädchen verachtet und meint das wir überhaupt nichts können .Aber nicht mit mir ,ich spiele euch alle so in Grund und Boden ,das die gegnerische Mannschaft zum Schluß einen Krankenwagen braucht . Tja ,das waren meine Gedankengänge ,aber als ich antwortete lächelte ich smart zu den mir inkompetenten Zwerg und sprach :"Du müsstest erstmal lernen Mimik zu verstehen ,ich bin schon total heiß auf dieses Spiel ."

So habe ich mir den respekt von den Jungs geholt ,doch Hiromi hockte sich neben mich und flüsterte mir ins Ohr :"Willst du wirklich mitspielen ?Die andere Mannschaft ist nähmlich total brutal und Ozuma will uns zum Schluß des Spieles nicht in einem Krankenwagen davon fahren sehen ." Ich schaute ihr fest in die Augen und meinte :"Ich hoffe es ist nicht so schlimm ,wenn die andere Mannschaft ins Krankenhaus muss ." Aufeinmal kam ein rot-orange-haariger Junge auf mich zu oder besser gesagt auf einen der Jungen .Dieser hatte grau-schwarze Haare und sah den Ankommenden herablassend an .Das störte den rot-orange-haarigen Jungen nicht im geringsten und er guckte ihn verführerich in die Augen .

"Kai ,ich freue mich schon .Ihr werdet verlieren und dann musst du bei mir putzen ." Seine Hand legte sich um Kais Kinn ,doch Kai stieß ihn von sich weg .

"Tala ,du sexgeiler Spinner ,lass mich in Ruhe ." Schnell wurde mir klar ,dass sie ein perfektes Paar wären und ich dachte mir ,die beiden muss ich zusammen bringen .Das Fußballspiel war für mich erstmal vergessen .Doch als mir klar wurde ,das ich der einen Mannschaft helfen musste und Tala in der gegnerischen Mannschaft war ,verwarf ich meinen Plan die beiden zu verkuppeln .Tyson zeigte mir meinen Platz und wie ich es mir gewünscht hatte stand ich als Verteidigung .Rechts neben mir stand ein Zwerg mit grünen Haaren und er hatte den selben Kartoffelsack ,wie Ozuma an .Ich schaute nach links und da stand ein Junge mit blonden Haaren ,sein Gesicht erinnerte mich an einen

Teddybären ,so war er mir gleich Symmpatich .Natürlich musste ich ihn sofort

ansprechen :"He, du mit den blonden Haaren .Wie heißt du ?" Er drehte sich zu mir um und schien überrascht mich zu sehen .Mein erster Gedanke war :"Eh, kenn ich den

Typen ?" Tja ,nach vielen überlegen ist es mir dann doch noch eingefallen .Ich habe ihn mal in einer Disco kennengelernt und ihn versprochen mich mal mit ihn zu treffen ,doch ich habe mich nie wieder bei ihm gemeldet .Zu meinem Unglück wusste ich nicht mal mehr wie er hieß .Also überlegte ich noch mal und kramte alles ,was ich so finden konnte aus meinem Gedächtnis ,doch mir fiel sein Name nicht ein .So musste ich auf mein Glück vertrauen und sagte den nächst besten Namen ,der mir einfiel ."Oh Maxville ,na wie geht es ." Der Junge schaute mich nun grimmig an ,da dachte ich ,ich hätte den falschen Namen erwischt .Als ich gerade weiter raten wollte kam Hiromi zu mir .Sie wollte mir die Leute aus meinem Team vorstellen .Ich erfuhr ,das der Junge im Kartoffelsack Josef hieß und das ich mit den Namen Maxville gar nicht so daneben lag ,da sein Name Max war .Dann zeigte sie mir noch die anderen . Im Tor stand Zeo ein Junge mit Türkisen Haaren .Rechts im Mittelfeld war ein Typ der sich Dunga nannte .Daneben stand Ozuma und neben ihm Hiromi .Sie sagte mir jedoch das sie mit Josef die Plätze tauschen muss und somit war sie in der

Verteidigung .Vor Josef ,nun Mittelfeld ,stand Tyson ,neben Tyson ein Junge mit den Namen Ray und neben ihm stand Kai . Hiromi ging zu Josef ,bequaselte etwas mit ihm und Josef ging zum Mittelfeld .Ich schaute zur anderen Mannschaft hinüber und guckte sie mir genau an .Verglichen mit der Mannschaft in der ich spielte ,war meine Mannschaft ein Mauerblümchen .Den einzigsten den ich aus der anderen Mannschaft namentlich kannte war Tala .Doch ich hatte das Gefühl den Weißhaarigen irgendwoher zu kennen .Der Weißhaarige guckte sich gerade unsere Mannschaft an ,als er mich erblickte .Er grinste hämisch ,stupste Tala an und deutete auf mich .Nun grinste auch Tala ."Mein

Gott .Bladebreakers seid ihr so schwach ,das ihr euch Hilfe holen müsst ?" Ich merkte das Tyson irgendetwas grumelte ,doch ich verstand nichts .Tala ging aus dem Feld zu einer Bank ,wo ein kleiner Junge darauf saß .

Er besprach etwas mit ihm ,dann rannte der kleine Junge zu mir .Ich wusste nicht was das sollte ,wir standen hier schon mindestens 10 Minuten sinnlos herum .Bevor der Junge bei mir war flüsterte Hiromi mir noch seinem Namen zu (Kenny) .Kenny stand vor mir und klärte mich über den eigentlichen Sinn des Spieles auf .

Wie ich erfuhr ging es um eine Wette .Eine lächerliche noch dazu .Die Loser-Mannschaft müsste bei der Gewinner-Mannschaft Aufräumen ."Ähm Kenny .Das einzigst schlimme ist doch der gebrochene Stolz ,wenn man verloren hat", sagte ich ihm .Ich konnte mir nicht vorstellen das soetwas schlimm war .Doch Kenny erwiderte :"Na ja ,die Gewinner dürfen in der Zeit mit den anderen machen ,was sie wollen ." Ich stand unter Schock und meine Gedanken waren gleich bei Hiromi ."Das ärmste Mädchen würde bestimmt von einen der Jungen zu etwas Missbraucht ,was sie nicht wollte", dachte ich .Kenny sah das ich aus der Fassung war und er hängte an seinem letzten Satz rann ,dass sie Sex und noch ein paar perverse ,wie auch ekliche Sachen Ausgegrenzt hatten .Da war ich wieder beruhigt .Kenny war aber nicht fertig ,da jemand meinte ,wenn ich für die andere Mannschaft

spiele ,würden auch die gleichen Regeln für mich gelten .Ich sah ihn verdutzt an ,dann platzte es aus mir heraus :"Ich soll für die putzen ?" Ich überlegte noch mal und

sagte :"Okay ,aber wenn diese Mannschaft gewinnt muss der Typ ,der das Vorgeschlagen hatte (mit mir), bei mir putzen ." Kenny nickte ,er wollte sich gerade umdrehen ,da fragte ich ihn :"Ach Kenny,

wer kam eigentlich darauf ,dass ich bei ihm putzen soll ?" Er zeigte auf den Weißhaarigen Jungen und sagte mir auch gleich seinen Namen (Bryan) .Leider konnte ich mich an keinen Bryan erinnern und ich wusste nicht ,warum er gerade mich auserwählt hat sein Zimmer zu putzen .Na das war dann doch egal ,da nun endlich das Spiel begann .Der Anpfiff wurde gegeben .Die andere Mannschaft hatte den Ball .Bryan fing an ,er spielte den Ball zu

Tala .Dieser rannte nach vorne den Ball immer an seinen Füßen.(Ich dachte er hätte da Kleister dran)

Tyson hatte er schnell hinter sich gelassen ,doch bei Josef bekam er Probleme .Tala schoß nach links und eine großer Typ nahm an ,sein Name war Spencer .(ihr fragt euch bestimmt woher ich das weiß ,Kenny hatte das Spiel kommentiert und auch gleich die Namen dazu gesagt ) Kai blieb an Spencers Füßen und wartete auf einen passenden Moment ihm den Ball abzunehmen .Dieser Moment kam auch und Kai hatte den Ball .Ray rannte nach vorn und stand völlig frei ,Kai spielte an ihn ab .Ich fragte mich gerade warum sie meine Hilfe wollten ,da die doch eigentlich ganz gut spielten .Plötzlich ,Ray war daran den Ball anzunehmen ,sah ich warum .Kai hatte völlig Verzielt .Der Ball war auch noch fiel zu schnell ,sodass Ray ihn nicht annehmen konnte .So hatte Kai den Ball weit in die gegnerische Hälfte gekickt und Goki konnte den Ball unbeschwert annehmen .Nun hatten die Gegner den Ball und Goki preschte nach vorne .Er spielte zu Bryan ,der schon ganz in meiner Nähe .Endlich hatte ich etwas zu tun .Doch in diesen Moment sahen mich meine Freundinnen und schrien zu mir herüber :"Los Joseph ,du bist unsere Nummer Eins ! Wuhu wir feuern dich an Joseph ." Das war ja so peinlich ,das meine Freundinnen mich immer so blamieren müssen und dann noch dieser Spitzname .Ich haßte ihn wie die Pest .

Es stimmte zwar das ich Jungensportarten betreibe ,mich ein bisschen zu Jungenhaft benehme (Raufen ,Mist bauen ,Weiber ärgern etc.) und meist auch Jungenklamotten an habe ,aber das ist noch lange kein Grund mich Joseph zu nennen .Na egal ,weiter zum

Spiel .Ich stand total verdattert auf der Stelle und wollte mich gerade zu meinen Freundinnen umdrehen um ihnen die Meinung zu geigen ,da zog Brian voll ab .Ich war noch in der Bewegung und bin voll in den Schuß rein gelaufen .Das tat weh ,ich bin das zwar schon gewohnt ,da ich in jedem Spiel ein bis zweimal abgeschoßen wurde ,aber so etwas hat mich noch nie getroffen .Es hat mich regelrecht aus meinem Schuhen geworfen .

Das gemeinste war ,dass ich den Ball ins Gesicht bekommen hatte .Nach ein paar Sekunden des Schockes und des Sternchens zählen ,konnte ich wieder aufstehen .Ich taumelte und bemerkte das ich von jemanden aufgefangen wurde .Es war Brian und er fragte mich ob alles okay wäre .Er sah nicht im mindesten betroffen aus ,nein ich hatte sogar das

Gefühl ,das er mich innerlich auslachte .Das hatte mich innerlich so aufgeregt ,dass ich ihn am liebsten angeschnauzt hätte .Aber wenn ich so blöd war und in seinen Schuß lief ,traf ihn nicht die Schuld .Höflich bedankte ich mich fürs Auffangen und sagte :"Ja ,mit mir ist alles okay ." Brayn erwiderte :"Dann ist ja alles gut ",und ließ mich fallen .Ich hatte gar nicht bemerkt ,dass er mich noch in der Hand hielt .Doch als ich auf den Boden flog ,hatte ich Mordgedanken gegen ihn .Es wurde Zeit fies zu werden ,obwohl ich noch nicht mal etwas gemacht hatte .(Der ist gut wenn der mich so schnell auf die Palme bringt!) Das Spiel ging weiter und ich will es nicht leugnen ,unsere Mannschaft war einfach

SCHLECHT .Okay eigentlich waren wir gar nicht so übel ,wenn wir alle in der Verteidigung geblieben wären ,

aber wir mussten ja noch angreifen und den Ball abgeben .Die Ballabgabe war eine Katastrophe (ich kann das aber auch nicht ) ,die Ballannahme ging da schon besser ,aber meistens wenn wir abgaben ,hatte die andere Mannschaft den Ball .Einglück hatten wir einen guten Torwart ,da ich ,Hiromi und Max nicht alle Bälle abwehren konnten . Aber ich hatte schöne Gelegenheiten um mein verstecktes Faulspiel auszufeilen .Also ,wie ich schon sagte ,wir spielten weiter und ich (mit meinen Mordgedanken) war eine große Gefahr für die andere Mannschaft .Denn ich bin ihnen nicht nur in die Beine gerutscht ,nein ich habe sie noch genockt .Da ich so klein war (1,59m) ,traf ich die Jungs immer in die Seite ,so Hüfthöhe .Als sie dann fielen ,sah es so aus ,als ob sie über ihre eigenen Füße fallen würden.

So konnten die Gegner mir nichts beweisen und ich konnte ungestört meine Wut abbauen .

Dieses extreme Faulen ging so 13 Minuten ,bis es mich langweilte .(man darf nicht all zu brutal sein) Das Spiel ging wieder seinen gewohnten gang .Max oder einer von uns (Hiromi oder ich) schnappte sich den Ball ,gab einen Pass zum nächsten ,dieser wiederum einen

zu Tyson ,Ray oder Kai und einer von ihnen versuchte sich nach vorne zu spielen .(sah bei uns mehr nach "Jag den Ball " ,als Fußball aus) Naja ,dann war Kai wieder in Bedrängnis und er musste abspielen .Ray stand frei und Kai schoß zu ihm .(er schoß ,er passte nicht) Ray versuchte den Ball anzunehmen ,doch dieser war viel zu hoch und knallte volle kanne an Rays Kopf .So haben wir es geschafft (oder besser gesagt Kai),dass wir einen aus unserer Mannschaft selbst ausgeknockt hatten .Das Spiel wurde unterbrochen und wir mussten uns erstmel zurückziehen ,um zu besprechen was jetzt passieren würde .Meine Freundinnen hatten dies bemerkt und liefen zu uns .Ich hatte sie über das Spiel hinweg total

vergessen ,doch jetzt waren sie wieder aufdringlich und schrill . "Joseph ,was ist denn

los ?",fragte mich Lena (klein ,ein bisschen nervig und denkt sie wäre die größte) im dramatischen Ton .

Ich drehte mich zu ihr um und erwiderte :"Nichts Lena ,wir beraten nur was wir jetzt tun."

Tina (blaue Haare ,sieht gut aus und ist klug dazu) rief mich zu sich ,sie wollte unbedingt etwas mit mir besprechen .Ich entschuldigte mich für einen kurzen Moment und trottete zu ihr hin . Als ich bei ihr war und fragen wollte ,was denn ist ,schnitt sie mir das Wort

ab ."Joseph ,warum hängst du die ganze Zeit mit den anderen ab ,du bist doch unsere Freundin .Wenn du fast nie bei uns bist und nichts mit uns unternehmen willst ,haben wir das Gefühl ,das du uns nicht mehr magst ." Diese Worte trafen mich ganz schön hart . Ich weiß so schlimm sind sie nicht ,aber ich kriege sehr schnell ein schlechtes Gewissen . Auf jeden Fall weiß Tina ,was sie sagen muss ,damit ich mich schlecht fühle .Denn nach diesen paar Worten hatte ich Gewissensbisse und war am überlegen ,ob ich aussteigen sollte . Ich wollte gerade zu Tyson gehen und ihn sagen ,dass ich aussteige (ich weiß das es fies von mir war) ,da lief ich an Bryan vorbei .Der hielt mich fest und grinste mich wieder mal hämisch an .Er schien alles mitbekommen zu haben ,denn er sagte :"Wenn du jetzt Aussteigst ,gelten die Regeln für dich trotzdem und ich werde mich für jedes Faul an meinem Team bedanken." Ich sah ihn fest in die Augen ,dann guckte ich verlegen weg .Bei ihm bekam ich angst .Seine Augen strahlten etwas dämonisches aus ,jeder wäre bei diesen Blick am liebsten in Deckung gegangen ,oder hätte sich versteckt .So war mir auch zu mute und ich ging zu Tyson . Ich sah mir unsere Spieler noch mal an .Dann schlug ich vor Zeo auf Tysons Platz zu stellen und Tyson ins Tor .(Tyson wollte im Spiel etliche Bälle fangen als zu kicken)

Kai wechselte die Plätze mit Dunga und Ozuma rannte für zwei .Sonst blieb alles so wie es war .Als wir wieder aufs Spielfeld gingen ,packte mich Kai am Arm und sah mich misstrauisch an ."Was hast du mit Bryan besprochen ?"

Ich sah ihn an und antwortete :"Gar nichts ,er hat mich nur daran erinnert ,was

passiert ,wenn wir verlieren ."

"Das kann dir doch egal sein .Du musst nicht nach unseren Regeln spielen ."

"Oh doch ,das muss ich",ich sah ihn hielfesuchend an ,dann fuhr ich

fort ,"Kai ,kannst du mir bitte ,bitte helfen ?Es geht um Leben und Tod."

Er sah mich verdutzt an ,dann wollte er wissen was los war .

Ich war froh jemanden meine Angst beichten zu können und hoffte ,das er mich nicht auslachen würde ."Also ,dieser Bryan will ,dass ich bei ihm aufräume und er will sich für jedes Faul bedanken .Außerdem hatte er diesen dämonischen Blick drauf ,der hat mir angst gemacht und jetzt fürchte ich ,er will die Regeln brechen .Du musst wissen ich bin noch Jungfrau und dann war noch das und das..................... !"

Nachdem ich Kai mit meinen Ängsten und Träumen gelangweilt hatte ,sagte er mir

nur ,dass er wahrscheinlich in mich verknallt sein würde .Dann ließ er mich stehen und ging auf seinen Platz .Ich sah noch mal zu Bryan rüber ,der immer noch diesen dämonischen Blick hatte ,der mir eindeutlich sagte :"Huahahah (psychopatisches

Lachen) ,ich töte dich !!"

Mir wurde wieder Angst und Bange und als ich dachte er kann nicht mehr dämonenhafter

sein setzte er noch einen drauf .Er guckte mich und lächelte mich teuflisch an .Ich wäre am liebsten in den Boden versunken. Doch das Spiel fing wieder an und zu meinen Glück hatten wir den Ball .Dunga spielte an Zeo ,dieser rannte nach vorne und war schon fast am Tor ,als er von King getekelt wurde und den Ball verlor .Wir hatten nur noch 5 Minuten zu spielen und ich hoffte wir würden ein Unentschieden schaffen .Doch Bryan ,Tala und Spencer kamen uns immer näher .Max übernahm Tala und Hiromi hatte Spencer am Hals.

Ich musste das Tor vor Bryan verteidigen ,aber eigentlich wollte ich nicht .Tala spielte an Bryan ab ,der genau auf mich zu kam .Er dachte wahrscheinlich ,dass ich vor ihn Angst hatte (was auch stimmte) .Aber ich zeigte keine Gnade und Zack hatte er noch ein Faul ,für das er sich bei mir bedanken konnte .Leider schaffte er es noch den Ball an Spencer abzuspielen und zu meinen Unglück fiel er auch noch auf mich herauf .Ich stieß mir den Hinterkopf ,das tat vielleicht weh .Schon das dritte mal ,das mir irgendetwas weh tat und immer hatte er etwas damit zu tun .Als ich meine Augen öffnete merkte ich das Bryan auf mir drauf lag .Seine Hand war direkt auf meiner Brust (Perversling !!!) und er sah mir direkt in meine Augen .Ich wollte ihn gerade eine pfeffern und ihn meine Meinung

sagen ,doch er erstickte meinen Wortschwall in dem er mir seine Lippen aufpresste und mich küsste . (sowas mit mir zu machen schnuff) Ich bekam langsam keine Luft

mehr ,warum half mir bloß keiner ,war mein Gedanke .Ich konnte mich nicht mal aus seiner Umarmung befreien ,er war einfach zu stark. Aufeimal hörte ich lautes Geschrei und Jubel .Bryan ließ mich los und guckte mich hämisch an ,dann hauchte er mir leise ins

Ohr :"Danke für den Sieg ,du solltest dich nicht so ablenken lassen .Ich hoffe du bist besser in putzen als im Fußball ." Ich saß noch ein paar Minuten versteinert auf der Wiese .Kai stand aufeinmal neben mir und murmelte :"Tja ,jetzt haben wir verloren und du musst genau wie ich leiden ,haha (schadenfreudiges Grinsen)." Ich guckte betrübt nach unten (ihr wisst nicht wie ich mich gefühlt habe) Kai sah mich noch mal traurig an ,dann lächelte er lasch und flüsterte :"War der Kuss mit Bryan wenigstens gut ?" Ehe ich antworten konnte, war er auch schon verschwunden .Die Einzigsten ,die noch da waren ,waren Kenny und Bryan .Die beiden redeten miteinander ,ich konnte leider nicht hören über was .Kenny kam zu mir setzte sich neben mich und fing an zu sprechen :"Tja ,du musst leider auch deinen Teil der Abmachung einhalten ,ich wollte ihn überreden ,aber naja .Achso ihr müsst schon den heutigen Tag mit den anderen verbringen ." Dann ließ mich auch Kenny allein .Bryan ging auf mich zu und ich wünschte mir ,mich würde jemand retten .Mein Wunsch wurde erhört ,denn meine Freundinnen kamen zu mir .Lena griff sofort meinen Arm und zog mich zu Tina .Diese fing sofort an mir ein schlechtes Gewissen einzureden .Ich musste mir anhören wie blöd ich doch bin , das ich eine schlechte Freundin bin und noch viel

mehr .(das war fies )Vom Regen in die Traufe ,so war das bei mir .Mein Tag hat so gut angefangen und jetzt wurde er immer schlimmer .Plötzlich legte jemand seinen Arm um meine Taile und zog mich zu sich .Ich guckte hoch und sah in Bryans Augen .Er küsste mich sachte ,dann funkelte er meine Freundinnen böse an ."Ich hoffe ihr könnt uns entschuldigen ." Bryan schob mich von meinen Freundinnen weg ,doch Lena hielt ihn zurück . "Wie kannst du es wagen ,unsere Freundin ........ !" Bryan schnitt ihr das Wort

ab: "Ich kann machen ,was ich will und jetzt lasst uns in Ruhe !" (Bryan ,mein großer Retter) Ich folgte Bryan (ging auch nicht anders ,er hielt mich im Arm) zu seinen

Freunden .Bei ihnen ließ er mich los und bedeutete mir mich hinzusetzen .Tala war gerade nicht da und als ich mich umsah ,merkte ich das meine Sachen schon hier waren .Ich sah Bryan überrascht an ,doch dieser feixte nur in sich hinein .Plötzlich hörte ich eine vertraute Stimme die sagte :"Tala du Schwuchtel ,lass mich in Ruhe .Wehe du guckst mich noch einmal an ." Tala und Kai kamen um die Ecke und Tala war sehr damit beschäftigt Kai zu verführen ,doch dieser machte nicht mit . Die beiden sahen uns überrascht an und Tala ging zu Bryan .Er setzte sich neben ihn und Kai nahm seinen Platz neben mir ein .Somit war ich allein unter Jungs (bin ich gewöhnt) .Tala und Bryan besprachen etwas leise mit einander .Kai beugte sich zu mich und flüsterte :"Das er dich sofort eingefordert hat ,ist erstaunlich .Was habt ihr denn so alles gemacht ?"

Ich antwortete :"Na ja ,er hat mich vor meinen Freundinnen gerettet und was war bei euch so los?" Das mit den Kuss (der war cool) habe ich ihm natürlich verschwiegen .Bei meiner Frage mit Tala wurde er grimmig ,aber er war so höflich mir zu antworten (Wunder jemand ist mal nett zu mir) :"Er versucht mich die ganze Zeit anzubackern !"

Ich fand das sehr romantisch ,Liebe unter Männern !(ist mal was anderes) Aber ich verkniff mir mein Kommentar .Bryan stand plötzlich auf und packte die Sachen zusammen, auch meine . "Ähh Bryan ,was wird das ?" ,fragte ich ihn und sah ihn verlegen an . Bryan guckte mir direkt in die Augen ,dann sagte er :"Wir gehen jetzt zu mir ,es ist hier langweilig !" Traurig guckte ich zu Boden ,gerade hatte ich jemanden gefunden ,der auch nicht mit dieser Situation zufrieden war und schon musste ich abhauen .Flehend sah ich ihn an ."Ach Bryan ,lass uns noch ein bisschen hierbleiben ." Bevor ich es ganz ausgesprochen hatte ,wusste ich ,dass es ein Fehler war .Bryan sah mich wieder dämonisch-teuflisch an . (Schock ,damit jagt er mir immer Angst ein) "Okay ,du hast recht .Lass uns abhauen ",meinte ich . Er hob seine Sachen auf und ich ergriff meine ,dann trottete ich langsam hinterher .Die nächsten Tage würden bestimmt für mich die Hölle auf Erden werden .

Ich staunte als ich vor einen großen Haus stand und mir Bryan bedeutete einzutreten .Ich sah mir das Haus genauer an und bemerkte ,dass es ein Zweifamilien-Haus war ."Wer wohnt denn noch hier ",fragte ich Bryan .

Er ignorierte mich total und zerrte mich in seine Wohnung (die war riesig) .Wir zogen uns die Schuhe aus und stellten sie in den Flur .Ich sah mich wieder um und suchte nach weiteren Schuhen (seine Eltern) ,doch ich fand keine . "Ähm Bryan ,wo sind denn deine Eltern?" Bryan funkelte mich böse an ,dann zog ein kurzes Lächeln über sein Gesicht und im nächsten Moment war er wieder ein mich ignorierender Eisblock .(Schnuff ,wie fies) Er kam langsam auf mich zu und ich spürte seinen Atem .Er ging mit seinem Mund ganz nah an mein Ohr .Mein Herz klopfte ziemlich schnell (da war ich echt aufgeregt) ,ich hatte schon angst ,er könnte es hören .Plötzlich legte er einen Arm auf mein Schulter ,dann hauchte er mir ins Ohr :"Joseph ,es wird Zeit !" "Ähmm ,ehh für was wird es Zeit ?",dachte ich mir ,"Will der mich jetzt Nageln oder was ?" Ich bekam Panik (war voll schlimm für mich) "Aber er darf mich doch nicht Nehmen ,dass verstößt gegen die Vorschrift !?",schoß es mir durch den Kopf .

Da ich nicht wusste was er nun mit mir vorhatte ,sagte ich :"Das darfst du nicht !" Bryan sah mich verdutzt an ,er zog eine Augenbraue hoch und entgegnete :"Was darf ich nicht ?" Ich holte tief Luft, und ich vermied es während ich sprach in seine Augen zu gucken :"Du darfst kein Sex gegen meinen Willen mit mir haben !" Er sah mich verführerich an und legte mir seine Hand (die ,die meine Schulter berührt hatte ) um mein Kinn ,wobei sein Daumen mir sanft über meine Lippen strif .(war ein sehr schönes Gefühl) "Wer sagt denn das es gegen deinen Willen ist ." Ich blickte ihn mit großen Augen an und wollte etwas erwidern ,als er Fortfuhr :"Außerdem wollte ich nur deine Jacke haben ,um sie anzuhängen .Es wird nähmlich Zeit fürs Abendbrot und ich habe beschlossen ,das du kochst ." Ich zog meine Jacke aus und gab sie ihm ,er hängte sie weg und wollte gerade ins Wohnzimmer gehen ,als er sich noch mal zu mir umdrehte . "Ach Joseph ,wenn du willst ,sag bescheid ." Ich lief ihn total perplext hinterher und fragte mich ,was er von mir wollte .Diesen Gedanken behielt ich aber für mich .Brayn zeigte mir die Küche und da ich kochen sollte ,auch wo alles stand . Dann ließ er mich allein in der Küche und sagte ich solle ihn rufen ,wenn alles fertig wäre .Ich schaute betrübt zum Boden und überlegte ,wie ich es ihn schonend beibringen kann ,dass ich nicht kochen kann .Na ja kochen konnte ich schon ,aber gerne tat ich es nicht ,da ich immer wenn ich koche an Jamie Oliver denken muss .Da kriege ich immer meinen Minderwertigkeitskomplex und lass alles anbrennen . (stimmt aber wirklich)

Ich entschied mich für den schnellsten Weg ,den Direkten . "Bryan ",rief ich ,"kannst du mal her kommen ?" Er kam grumelnd in die Küche und schnauzte mich an ,warum ich ihn doch beim Blade polieren störe . Ich sagte ihm das ich nicht sonderlich gut Kochen konnte und dann blickte er mich wütend an .Ich dachte er würde mich in der Luft zerreißen ,aber es kam anders . "Ist schon okay ",sagte er mit freundlicher Stimme ,"Dann kochen wir eben gemeinsam ." (holt den Champus raus Leute ,er war mal nett zu mir und meinte es auch so) So kam es das wir gemeinsam in der Küche standen und kochten .Okay kochen konnte man das nicht bezeichnen ,da wir mehr damit beschäftigt waren uns mit Lebensmitteln zu beschmeißen .Wir stritten uns platonisch und machten uns einen Spaß daraus ,den Inhalt des Kühlschranks an die Wände zu schmieren .Nach einer halben Stunde lagen wir nach Luft japsend und lachend auf den Boden .Meine Haare waren total mit Ketschup und Cola verklebt ,da er es geschafft hat mich festzuhalten und mir die beiden Sachen übern Kopf zu schütten .Dafür hatte ich mich natürlich

bedankt ,indem ich ihn Vanillesoße in die Haare gekippt hatte . Bryan drehte sich auf seinen Bauch und schnappte immer noch nach Luft ,dann setzte er sich auf und guckte mich belustigt an . "Deine rote Haartönung gefällt mir , kriegt man die auch in gelb?" Das lies ich natürlich nicht auf mich sitzen und flaxte zurück :"Natürlich ,aber die hast du ja schon aus probiert ." Wir sahen uns an und prusteten erneut los ,er sah einfach zu scharf mit der Vanillesoße im Haar aus und ich bestimmt auch .Ich schaffte es endlich ,mich aufzusetzen und mich zu beruhigen .

Bryan neben mir hatte sich schon längst wieder beruhigt und er fragte ernst ,ob ich noch was essen wolle . "Klar gerne ,aber da müssten wir erstmal das Essen von den Wänden abkratzen ,ich glaube nicht ,dass wir noch etwas übrig gelassen haben ." ,entgegnete ich und damit erzeugte ich einen erneuten Lachanfall von Bryan ,inden ich sofort mit einstimmte . Nach einiger Zeit (war völlig aus der Puste) , zog Bryan ein Telefon aus seiner Tasche und fragte mich ,ob ich Pitza essen wollte .Ich sagte ja und er bestellte eine Pizza Hawai . Der Lieferant konnte sich das Lachen kaum verkneifen ,da wir noch immer mit den Soßen im Haar rumliefen .Bryan fuhr den Mann grob an und dieser beeilte sich ,von hier wegzukommen . "Na klasse ",dachte ich ,"jetzt hat er bestimmt diese Miesmuschel-laune ." Doch als die Tür sich hinter den Lieferanten schloß war er wieder freundlich zu mir .Wir flaxten noch die ganze Zeit und Bryan beschloß ,dass ich heute bei ihm bleibe .Ich hatte natürlich keine Einwände und meine Mutter war verreist ,sodass sie nichts mit bekommen hätten .Bloß mit meinen Sachen sah es schlecht aus ,doch dieses Problem lösten wir .Wir gingen schnell duschen .(aber einzeln ,obwohl ich das Gefühl hatte bespannert zu werden) Dann gab er mir noch Sachen von sich ,die mir natürlich viel zu groß waren und wir liefen zu mir um meine Sachen zu holen .Am liebsten hätte ich ihn nicht in mein Zimmer gelassen ,da es wie immer unordentlich war . Aber als Bryan in mein Zimmer eintrat sagte er nur ,er schicke mal seine Putzfrau vorbei ,die wird das schon aufräumen .

Ich versuchte schnell meine Sachen einzupacken und Bryan sah sichin meinen Zimmer um .Da mein Portmone achtlos auf mein Bett lag (schmeiß ich immer auf mein Bett) und etliche Bilder aus ihn herausfielen ,zog es Bryans Aufmerksamkeit auf sich .Er hob es auf und durch kramte es .Als er meinen Ausweiß in der Hand hielt ,las er meinen richtigen Namen laut vor :" >Josephine< ,so heißt du also ." Das hatte ich ja völlig vergessen ,er kannte meinen richtigen Namen noch gar nicht .Ich drehte mich um ,um zu Bryan zu laufen ,da stand er schon in der Tür und fuhr fort :"Warum nennen dich diese Puten immer Joseph ?" "Ach ",erwiederte ich ,"das ist nur weil ich mich manchmal wie ein Junge benehme . Mein weiblicher Spitzname ist Josy und mein männlicher Joseph ." Ich zuckte mit den Achseln ,als wäre es egal wie er mich nannte .Aber eigentlich wollte ich von ihm Josy genannt werden . Dass bemerkte er ,er kam wieder auf mich zu ,zog mich an sich heran und flüsterte leise :"Dann werd ich dich ab jetzt immer Josy nennen ." Er besiegelte dies mit einen Kuss ,ich war nicht darauf vorbereitet ,dass er mich schon wieder küsste ,doch diesen kostete ich in vollen Zügen aus .Bryan drückte mich mehr an sich heran . Erst jetzt merkte ich das ich meine Arme um ihn geschlungen hatte .Sekunden wurden für mich zu Minuten und eine Minute zu einer Ewigkeit . Bryan löste sich von mir und ich bemerkte ,dass die Ewigkeit zu kurz wäre um sich freiwillig aus seinen Kuss zu lösen . Still traten wir aus meiner Wohnung und still war es auch auf den Weg zu Bryan .

Bei Bryan angekommen nagte die Müdigkeit an uns und unser einzigster Wunsch war es ins Bett zu gehen . Das einzigste Problem war ,das wir noch das Gestebett aufbauen mussten .Doch dafür waren wir beide zu faul . Außerdem hatte er ein gemütliches Doppelbett ,wo wir beide drin Platz hatten .Wir machten uns schnell Bettfertig und gingen dann auch Schlafen .Bevor ich einschlief drehte sich Bryan zu mir ,legte eine Hand um mich und säuselte mir ins Ohr :"Du bist mein großer Preis !"

Ich schreckte hoch .Ich konnte mich noch an jede Kleinigkeit von Bryans Schlafzimmer erinnern ,doch hier war ich woanders .Es war für mich alles vertraut . Langsam kam ich in die Realität .Das war mein Zimmer und einen Bryan mit weißen Haaren gab es nur in meiner Fantasie . "Rrrriiinnnggg,jemand klingelte an meiner Haustür und ich hoffte so das es Bryan war und ich das alles nicht nur geträumt hatte .Ich riss die Tür auf und erblickte ....................

Lena und meine Freundinnen ."Heh Joseph ,du stehst doch sonst immer so früh auf .Nun mach schon hinne ."

Ich erinnerte mich heute wollte ich mit meinen Freundinnen zum See . Ich zog mich schnell um schnappte meine schon gepackten Sachen und wir alle liefen zum See .Nachdem wir Wasserschlachten veranstaltet hatten ,legte ich mich in die Sonne .Meine Freundinnen riefen mich die ganze Zeit ,damit ich mit ihnen Volleyball spielte ,doch ich lehnte ab . Langsam döste ich weg ,als mich lautes Geschrei und ein stechender Schmerz weckten . Ich riss meine Augen auf und sah in zwei blaue Augen von einen Jungen ,der mich besorgt ansah und fragte :"Ist alles okay mit dir ?" Ich schnappte nach Luft "Mein

Traum ",dachte ich mir ,"er erfüllt sich !"

Das tat er auch und jetzt muss ich schluß machen .Bryan wartet auf mich und er ist sehr ungeduldig .

Achso ,ihr fragt euch bestimmt was die anderen jetzt gerade machen .Ich weiß nicht sehr viel ,aber Tala und Kai sollen sich nun besser verstehen ,aber zusammen sind sie immer noch nicht . Ohh ,ich muss Schluss machen Bryan klingelt unten an der Tür ,also alles Gute .Ich wünsche euch viel Glück und einen Guten Traum .

Ende

scrip by :Angel

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!